Sonntag, 21. April 2013

★ freak.interview.

may i introduce: » annabelle «


handgemacht. hochwertig. individuell. ibiza.
das ist » annabelle « - ein junges label aus düsseldorf. 

modedesignerin anna scheuten fand 2003 ihre inspiration in den pistolenhalftern der polizei. was daraus entstand? einzigartige revolverbags.

wunderschöne schultertaschen mit hohem trage komfort, einem außergewöhnlichen design und in liebevoller handarbeit gefertigt. für die individualisten da draußen, die weder auf qualität noch auf style verzichten wollen. 

was die revolverbag für mich so besonders macht: 
sie erinnert mich an das ibiza aus alten zeiten, dem unvergessenen hippie-style, an freiheit und dem gefühl von sand zwischen den zehen.

ich wollte anna, ihre inspiration und ihre arbeit genauer kennen lernen und bat sie um ein kurzes interview.

erzählst du uns, wie es dazu kam, dass du dein eigenes label gegründet hast?

anna: in erster linie wollte ich immer frei sein und nicht in einem angestelltenverhältnis als designerin kreative fließbandarbeit leisten. 

hinzu kam, daß meine studienzeit als modedesignerin zugleich auch eine ziemlich wilde partyzeit war. hier war ein accessoire oder eine tasche von nöten, auf die man nicht ständig achten musste, aber zugleich alle dinge wie schlüssel, geld und handy und vielleicht mal ein bisschen schminke bei sich hatte. eben eine tasche als treue und zugleich lässige begleiterin. 

so entstand dann die eigentliche idee. eine kleine handtasche mit einem schulterhalfter, die man eng am körper trägt und sich dennoch frei beim tanzen bewegen kann. es war damals übrigens ein modell aus hellbraunem wildleder mit ketten und langen fransen.


was macht für dich die revolverbags besonders? 

anna: das besondere an den bags ist vor allem die tragweise. sie sind eben keine typischen handtaschen, sondern eher coole accessoires, die zugleich praktisch sind. und durch die vielen verschiedenen looks lässt sich zu jedem outfit die passende tasche kombinieren. hinzu kommt, daß die kundinnen und kunden auch ihre ganz individuellen wünsche an material und farbe mit einbringen dürfen. das macht das ganze dann noch individueller. denn wer möchte nicht etwas ganz eigenes, einzigartiges haben? gerade in zeiten des massenkonsums und des allgemeinen überflusses unserer gesellschaft?


und welche ist dein persönliches lieblingsmodell?

anna: mein momentanes lieblingsmodell ist eins aus der neuen kollektion. es besteht aus bronzefarbenem kalbsleder, hat geflochtene träger und federn. ich mag den neuen ethnotrend und diese tasche ist mein beitrag für diesen sommer :-)

was gefällt dir am meisten an deiner arbeit?

anna: leute mit meiner arbeit glücklich zu machen und das im gesamten ablauf, von der idee, über die fertigung bis hin zum foto im shop, meiner kreativität keine grenzen gesetzt sind.


woher nimmst du deine inspiration?

anna: meine antennen sind eigentlich immer auf empfang. alles, was ich sehe oder erlebe, fließt mehr oder weniger in meine arbeit mit ein. hinzu kommt natürlich auch das einbeziehen modischer trends, spezielle ideen aus der familie oder von kunden und nicht zuletzt mein persönlicher geschmack. das ergebnis ist dann eine mischung aus allem.

für welches label schlägt dein herz?

anna: spontan fällt mir da vivienne westwood ein. ich mag ihre ausgeflippten kreationen und das sie ihrem stil über die jahre immer treu geblieben ist.


wie sieht ein typischer tag im leben von anna scheuten aus?

anna: mein Tag beginnt meistens um 6 Uhr morgens und endet gegen 23 uhr abends. dazwischen liegt ein geregelter tagesablauf, indem ich arbeit, familie, kind und hund unter einen hut bekommen muß, was zugegebenermaßen nicht immer leicht ist. daher fließt jede freie minute in meine arbeit, um der bearbeitung aller bestellungen und der nachfrage an neuen modellen gerecht zu werden. ich habe jedoch das glück, daß mir meine arbeit sehr viel spaß macht und das erleichtert das ganze ungemein.


welche wünsche für dein label hast du für die zukunft?

anna: wenn man selbstständig arbeitet ist es natürlich immer so eine art glücksspiel und man weiß nie, wie sich die sache entwickelt. deshalb wünsche ich mir für die zukunft, daß meine ideen weiterhin gut ankommen und die nachfrage trotz wirtschafskrise und möglicher konkurrenz bestehen bleibt.


und besonders wichtig: wo kann man die revolverbags ergattern?



übrigens: den look der bags gibt es jetzt auch für´s handy. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da bist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...