Donnerstag, 27. Juni 2013

★ freak.of.the.week.

mit essen spielt man nicht.

bling bling für kleine mädchen shoppen, haben wir drauf - aber was schenkt man kleinen jung´s? wie wäre es mit dem freak der woche: constructive eating ess-besteck. 

baggern und schaufeln beim essen. wenn das nicht auch was für die großen jung´s ist :)


















where to shop?

Mittwoch, 26. Juni 2013

★ festival.two.

dance like nobody´s watching.

tadaa - hier hätten wir das zweite, mögliche outfit für das tanzen unter freiem himmel.
es soll mir gehören.


shirt: only
short: new look
shoes: miss selfridge
earrings: styleteil
bag: jj winters
nail polish: nails inc.

Dienstag, 25. Juni 2013

★ festival.one.

sie ist eröffnet - die beste zeit des jahres.

dumm zwar, dass der sommer noch nicht mitspielt, aber es ist trotzdem die zeit meiner lieblingsoutfits.
daher kann man ja zumindest mal gucken, was man anziehen würde, sollte die sonne doch noch über den open air party´s stehen.

daher stelle ich nun nach und nach ein paar kombinationen zusammen.
vorbereitung ist alles.

shirt: warehouse
bag: o´neill
shoes: nine west
shorts: pull&bear
ring: new look
nail polish: essie "fifth avenue"

Montag, 24. Juni 2013

★ getagged.

"ich habe dich getagged."

und ich so: hä?

die spielregeln, wenn man getagged wurde:
1. den tagger auf dem eigenen blog verlinken
2. die elf fragen des taggers beantworten
3. sich selber elf fragen ausdenken
4. zehn blogger taggen
5. niemals den tagger zurück taggen


unterm strich ist es also eine neue art der guten alten kettenbriefe, mit dem ziel den eigenen blog bekannter zu machen. eigentlich nichts für mich, da ich kettenbriefe und co schon immer sinnlos fand. da ich aber mit dem taggen keine erfahrung habe und man ja nicht voreingenommen handeln soll, bin ich dieses mal dabei.

dank eva aus österreich und ihrem blog dogs, fashion and style, lerne ich also heute wieder etwas aus der bloggerwelt dazu.

dies sind die fragen, die ich beantworten soll:

1. aus welchem grund hast du dich dazu entschieden, einen blog zu schreiben?
unterm strich möchte ich einfach nur zu irgendeiner fashion show dieser welt eingeladen werden :)

2. gab es anfängliche schwierigkeiten, wenn ja welche?
die ganzen einstellungen zu verstehen und vor allem so umzusetzen, dass sie mir auch zumindest für den anfang gefallen war schwierig. aber die viel größere herausforderung ist bislang genug geduld zu haben, bis die einladung zur fashion week kommt :)

3. welchen tipp würdest du jemanden mit auf den weg geben, der auch einen neuen blog erstellen möchte? schreib nur das, was dir gefällt. zeig nur das, was du wirklich magst. und fang einfach an.

4. was ist dein liebstes sommeroutfit?
ein weißes maxi-bandeau-kleid, taupe farbene zehensandalen, bikini, sonnenbrille - fertig.

5. bist du eher ein hunde oder ein katzentyp?
hunde. immer hunde. niemals katzen.

6. hast du ein lebensmotto? und wenn ja, welches?
life is better in flip flops.

7. an welchem ort auf der welt würdest du am liebsten leben?
curacao. oder bloemendaal.

8. was ist dein liebster Sommerdrink?
maracuja-schorle.

9. wenn du im lotto gewinnen würdest, welche designertasche würdest du dir zu allererst kaufen?
alexa woven shoulder bag von mulberry in rosé.

10. bikini oder badeanzug?
so lang es geht bikini ;)

11. glaubst du an die große liebe?
klar. total.


und jetzt wird zurück getagged.
ich hab mich dazu entschieden nur 5 fragen zu stellen und auch nur 5 blogger zu taggen.
meine fragen:
1. was steht immer in deinem kühlschrank?
2. ohne was gehst du niemals aus dem haus?
3. was war dein bislang bester moment in diesem jämmerlichen sommer?
4. welches teil in deinem schrank ist dein ganzer stolz?
5. wenn das leben einen soundtrack hätte: welches lied liefe in deinem leben beim shoppen?

folgende bloggerinnen habe ich auserwählt und getagged:
get carried away  weil sie es genauso seltsam findet wie ich ;)

feel spaß an die die mitmachen. und natürlich an die, die es lesen.

Donnerstag, 20. Juni 2013

★ freak.of.the.week.

yeah - it´s raining again.

hier tobt ein freundliches sommer-gewitter. 
der passende moment für den freak der woche.
ein wunderbares statement, um dem regen und 
auch anderen ungewünschten instanzen adieu zu sagen.

entdeckt beim russischen designstudio art lebedev.


where to shop?

Mittwoch, 19. Juni 2013

★ label.watch.

entdeckt. bestaunt. für gut befunden.

skandinavisch, klassisch neu erfunden.
retro-style neu inszeniert. schlicht, elegant mit dem gewissen etwas.  
das ist das berliner label mint & berry. 

für die einen mag er zu schlicht sein. für mich macht gerade dies den besonderen
mint & berry-look aus. aktuell gibt es drei kollektionen: new avantgarde, future retro und modern nature. jede hält einzelstücke zum verlieben bereit. und das zu absolut fairen preisen.


erhältlich ist mint & berry bislang nur online. unter anderem hier und hier.

























hier geht´s zum offiziellen mint & berry blog

Montag, 17. Juni 2013

★ drie.halen.een.betalen.

be a sailor for three days.

ein blazer - drei styles.
ob zum business-meeting, zum chilligen hang-out mit freunden oder für das sonntagsdate: der seiden blazer by marlene birger mit anker-print gibt jedem outfit das gewisse etwas.

welcher look gefällt euch am besten?

blazer: by marlene birger
skirt: h&m
blouse: mango 
necklace: gorjana
earings: c wonder
bag: balenciaga
shoes: blink
blazer: by marlene birger
shorts: sperry top-sider
shoes: keds
top: vero moda
earrings: toujours toi
bag: monki
nail polish: malu wilz
lipstick: malu wilz



















nail polish: opi
sandals: gold case
dress: the hut
necklace: diana warner
earrings: jc crew

★ freaky.note.


Donnerstag, 13. Juni 2013

★ freak.of.the.week.

do you remember?

der freak dieser woche stammt aus einem 
der kultigsten spielfilme aller zeiten: "eis am stiel".
auch der damalige soundtrack ist immer noch ein klassiker der filmgeschichte. womit könnte man diese songs besser anhören, als mit dem original bush beach radio?


Dienstag, 11. Juni 2013

★ isabel.marant.goes.h&m.

easy french style for everyone.

isabel marant. sie gehört in meine absolute top 3 der coolsten designer. 

während ihre allseits bekannten und stets ausverkauften sneaker bei mir keine ausbrüche der freude hervor riefen, bin ich von (fast) allen ihren kleidungsstücken und ihren kombinationen immer wieder hin und weg. aber auch von ihrer person. isabel marant ist eine sympathische, urbane designerin, ohne allüren, dennoch absolut straight. 

selbst mit schlimmsten rückenschmerzen, gekrümmt auf dem boden liegend, 4 stunden vor der fashion show ihrer neuen kollektion, behält sie lächelnd und freund-lich die nerven und arbeitet als teammitglied. und nicht als stardesigner mit 15 physiotherapeuten um sich rum.

ihr label ist unbeschwert, leger - mit einem touch französischem chic. viele sagen, für ihren stil gäbe es noch keine ausreichende definition. isabel marant hat immer ihre finger im spiel, wenn es um neue trends geht. das geheimnis ihres erfolges: sie verliert nie das mädchen von nebenan aus den augen. 

und genau für diese mädels entwirft sie nun in koope-ration mit h&m eine exklu-sive kollektion. diese wer-den wir in 250 geschäften weltweit sowie online ab dem 14. November 2013 ergattern können. ich werde von heute an die tage zählen. 

auch die herren dürfen gespannt sein: erstmalig wird isabel marant eine herrenkollektion entwerfen. 

save the date. et merci isabel.













Donnerstag, 6. Juni 2013

★ freak.of.the.week.

young hearts run free.

man nehme aus kindertagen den guten alten lego-kopf, gibt diesem einen mehrwert für erwachsene und schwupp hat man einen ausgefallene möglichkeit zur aufbewahrung: den stapelbaren lego storage head von room copenhagen. mein freak der woche.























website
where to shop


Mittwoch, 5. Juni 2013

★ unseen.fashion.

it´s time for a change.

unseen.fashion. stellt euch kreative designer, labels und brands vor, die genug mut haben, neue wege zu gehen. und etwas abseits von dem allgemeinen mode-verständnis ihre eigene, neue welt kreiieren.

photo via aaliyah ansari
fangen wir an mit úna burke aus irland. sie räumte bereits zahlreiche design-awards ab, verließ irland und gründete kurz nach ihrem studium 2009 in london ihr eigenes label. 

sie fokussiert sich auf luxuriöse leder-accessoires. und hat eine wahnsinnige technik kreiert, dieses material grandios in szene zu setzen. 

in den letzten drei jahren kam die fashion-welt nicht mehr an ihr vorbei. nachdem unter anderem die vogue, gracia und harpers bazaar auf sie aufmerksam wurden, folgten aufträge der meister der inszenierungen wie zum beispiel madonna, christine aguilera, rihanna, lady gaga aber auch filmproduzent ridley scott.

ihre kollektion bastet ist spektakulär und absolut ungesehen. die kreationen haben etwas von einem sicheren kokon, wirken gleichzeitig leicht verrucht und provokant. kombiniert mit fließenden stoffen wirken sie dann wieder fast unecht und zerbrechlich. aber über all dem steht diese faszinierende leder-verarbeitung, die einen immer wieder hinsehen lässt.






photos via andreas waltschuetz, úna burke 

website: http://www.unaburke.com/
where to shop: http://www.notjustalabel.com/unaburke

★ freaky.note.


★ freak.me.

versocialed.

freak in you goes social nerding.
ein kleiner schritt für alle anderen. 
für mich voller einsatz mit blood, sweat and tears.

aber es hat sich gelohnt:
ihr findet freak in you nun auch bei twitter, bloglovin und blog-connect.
mein persönliches highlight (und der grund für einschlagen des kopfes auf tisch) sind die verlinkten icons rechts hier auf diesem blog. total easy, wenn man sich auf den nerd des vertrauens verlassen kann.

dankje fabi.

Dienstag, 4. Juni 2013

★ get.the.freak.

i´m walking down the streets with my nike´s on.

es gibt diese menschen, die ziehen an was sie wollen und sehen trotzdem gut aus.
bianca balti, eine der schönsten high-fashion models geht im jogger in mailand shoppen und versprüht dabei trotzdem ihre einzigartige aura. wer kann - der kann.


college jacket: amazon
base cap: new era
jogging trousers: twintip
sneaker: nike
nailpolish: essie

bianca balti gehört auch nach der schwangerschaft weiterhin zur ersten liga der modelwelt. ihre bisherigen arbeitgeber können sich wirklich sehen lassen: karl lagerfeld, marc jacobs, alexander mcqueen, givenchy, hermès, john galliano, gucci, fendi, prada, valentino, chanel, dior, versace, ralph lauren und victoria´s secret.



fotos via giampaolo sgura, mikael jansson, img

Sonntag, 2. Juni 2013

★ street.messages.

incoming message.

eine sehr treffende ansage. der offizielle sommeranfang liegt hinter uns, es kann los gehen. dann mal auf zu all den festivals da draußen. wir packen ein: mikrokonfetti von mach dich bunt.

zeigt euch in euren schönsten farben.





★ review.may.

non - je ne regrette rien.

alles bunt macht der mai. 
ein blick zurück, auf einen ereignisreichen monat.
entdeckung: wieder einmal day et birger mikkelsen auf der einkaufsliste, dieses mal ein armreif in meinen liebsten farben.
ohrwurm: bei diesem lied schleppte ich die freundin, die sich bereits verabschiedet hatte, zurück auf die tanzfläche. danke monkey safari für hi life.
sucht: es gibt gefühlte hundert snacks, die ich bei jedem holland besuch shoppe. dieser eierlikör-zartbitter riegel ist immer dabei.
neuheit:  häkel schühchen von h&m.





















photos via day et birger mikkelsen, monkey safari, cote d´or, h&m

Samstag, 1. Juni 2013

★ into.indigo.

little french indigo girl.

französische designer schaffen immer wieder eine weibliche, makellose leichtigkeit, etwas verspielt und mit dem gewissen raffinierten chic. und wir alle lieben diesen stil. daher begrüßen wir es sehr, dass claire pignot nach ihrer babypause nun ihre neue kollektion "heinui" für uns parat hält. zeitlos schöne schnitte, aus hochwertigen materialien im angesagten indigoblau. 

très chic, merci claire.









































photos via sergi fuster, heinui 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...